Balkon umgestalten: Diese 6 Dinge musst du beachten

So kannst du deinen Balkon umgestalten

Quelle: IKEA

Endlich, der Sommer ist da! Was gibt es Schöneres, als einen lauen Abend gemütlich am Balkon zu verbringen? Damit er zu deinem ganz persönlichen Mini-Paradies wird, musst du keine Zauberkünste anwenden. Das geht auch einfacher – Wir zeigen dir, wie du deinen Balkon umgestalten kannst. P.S.: Falls du selbst keinen Balkon hast, dann schnapp dir doch einen Freund oder eine Freundin mit Balkon und schon kann das gemeinsame Herumwerkeln beginnen!

In diesem Blogpost erfährst du…

  • was du dir ganz am Anfang überlegen solltest
  • wie du aus wenig Platz viel machen kannst
  • was Licht, Deko und Pflanzen bewirken.

Schritt 1: Wofür willst du den Balkon umgestalten?

Check am Anfang mal die Lage. Du musst jetzt keinen ausgeklügelten Plan erstellen, aber es ist auf jeden Fall sinnvoll, dass du dir kurz Zeit nimmst und nachdenkst, wofür du den Balkon später nutzen willst. Das kann zum Beispiel sein:

  • ein schönes Plätzchen zum Essen
  • ein ruhiger Rückzugsort zum Entspannen
  • deine private Sonnentankstelle
  • dein Mini-Garten auf Balkonien
  • ein langweiliger Ort zum Wäscheaufhängen 😉

This slideshow requires JavaScript.

Hier spielt auf jeden Fall auch die Himmelsrichtung eine Rolle. Denn was nützt dir eine Sonnenliege, wenn dein Balkon nach Norden zeigt und nie direkte Sonne abkriegt? Das solltest du dabei im Hinterkopf behalten:

  • Süden: Yay, Jackpot! Für die meisten ist ein Südbalkon klasse, da du dort am meisten Sonne abbekommst und so ordentlich Vitamin D tanken kannst. Aber hier ist ein Sonnenschutz sehr wichtig, sonst heizt sich deine Wohnung gleich auf!
  • Osten: Ein Ostbalkon ist ideal für Morgenmenschen, da die Sonne dort vormittags hinscheint. Ideal also zum Frühstücken oder Brunchen, oder für eine entspannende Morgenmeditation!
  • Westen: Perfekt für ein gemütliches Feierabendbier nach der Arbeit oder gemeinsames Abendessen mit Freunden im Freien. Hier hast du nämlich Sonne am Nachmittag und gegen Abend! Ideal sind hier Loungemöbel, damit du den Abend entspannt ausklingen lassen kannst.
  • Norden: Nur weil du hier am wenigsten Sonne abbekommst, heißt das nicht, dass du dort nichts machen kannst. Sieh’s mal so: An sehr heißen Tagen hast du sogar einen Vorteil, weil du rausgehen kannst, ohne in der Sonne zu verbrennen 😉 Augen auf aber bei Holzmöbeln, da sie durch die fehlende Sonne nicht richtig trocknen und zu feucht werden können, ein anderes Material ist also häufig besser in diesem Fall.

Je nach Himmelsrichtung kann der Balkon unterschiedlich genutzt werden.

Klein aber fein: Möbel bei wenig Platz

Balkon ist nicht gleich Balkon, und wenn du in einer größeren Stadt wohnst, ist er wahrscheinlich nicht einmal besonders groß. Aber mach nichts, mit ein paar Tipps kannst du auch hier das Beste daraus machen!

Zuallererst miss deinen Balkon aus, damit du nicht Möbel reinstellst, die viel zu groß sind. Dann wirkt alles nämlich noch enger und gedrängter als es in Wirklichkeit ist, und außerdem musst du dich zwischen den Möbeln durchschlängeln.

Nutze jede noch so kleine Ecke aus, wie wäre es zum Beispiel mit ein paar Regalen, wo du kleine Dekoelemente abstellen kannst (mehr dazu unten), und sie trotzdem nicht im Weg stehen? Oder ein Ecktisch:

 

Kleiner Ecktisch

Wenn wir schon bei Tischen sind, auch ein Klapptisch mit Klappstühlen ist eine super Lösung. So stehen sie nicht ständig im Weg rum, und bei Regenwetter kannst du sie einfach in die Wohnung reinstellen und sie bleiben länger schön!

So kannst du deinen Balkon umgestalten

Quelle: IKEA

Wenn du einen Sichtschutz anbringst, wie zum Beispiel ein Sonnensegel oder eine Bambusmatte, dann schotte dich nicht komplett ab, sondern lass ein paar „Lichtblicke“ frei. Das sorgt dafür, dass der Balkon weiter erscheint und nicht eingeengt.

Sehr praktisch sind multifunktionale Stücke, da sie sozusagen mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Nimm zum Beispiel einen Baumstamm: Er kann Hocker, Tischchen, Fußstütze oder eine einfache Ablage sein!

Ein Baumstamm als Hocker

Alles ins richtige Licht rücken

Ob Tag oder Nacht, das Licht kann die gesamte Atmosphäre beeinflussen. Das solltest du beachten, wenn du deinen Balkon umgestalten willst.

Wenn dir tagsüber die Sonne zu stark ist, dann gibt es mehrere Möglichkeiten, die Strahlen zu bändigen. Gleichzeitig kannst du damit den Balkon auch von neugierigen Nachbarsblicken verstecken und bekommst so mehr Privatsphäre.

Was du aussuchst, hängt davon ab, wie viel Geld du in die Anschaffung und wie viel Aufwand du in die Anbringung des Sonnenschutzes investieren willst. Das einfachste und billigste ist eine Bambusmatte, die du dann einfach an den Streben des Geländers befestigst. Bedenke aber auch, dass du sie nicht einfach in 2 Sekunden wieder herunterbringst, weil du sie wegen dem Wind schon etwas fester dranbinden solltest.

Ein Sonnenschirm dagegen ist da schneller auf- und abgebaut, und hier ist für jeden Geldbeutel etwas dabei. Das funktioniert auch gut bei kleinen Balkonen, wenn der Schirm keine zu große Basis hat, auf der er befestigt ist.

So kannst du deinen Balkon umgestalten

Quelle: IKEA

Die teurere und schwerer montierbare Variante ist ein Sonnensegel, was aber sehr angenehm in der Verwendung ist. Einfach ausrollen bei Bedarf und danach wieder an der Wand befestigen! Oder ein Paravent, auch der ist platzsparend und schirmt dich ab. Und im Winter stellst du ihn dann einfach als Raumtrenner ins Zimmer rein :) Oder du benutzt Pflanzen als Schattenspender, aber mehr dazu unten.

Abends und nachts spielt die künstliche Beleuchtung eine wichtige Rolle. Auch hier hast du die Qual der Wahl – Es gibt einfach so viele Möglichkeiten! Wenn dein Balkon noch kein eingebautes Licht hat, dann sind Solarleuchten praktisch, die laden sich tagsüber auf und leuchten abends dann einfach. Kein Strom, kein lästiges Kabel, leicht verstellbar!

Gemütlich wird’s mit Lichterketten, die es in allen möglichen Variationen gibt. Da ist für jeden was dabei!

So kannst du deinen Balkon umgestalten

Quelle: IKEA

Auch Kerzen sind wunderbar in einer lauen Sommernacht. Falls du von Mücken geplagt wirst, dann probier mal Citronella-Kerzen aus, die wehren sie ab. Und bei starkem Wind sind Windlichter besser als „nackte“ Kerzen, da es sonst schnell gefährlich werden kann.

So kannst du deinen Balkon umgestalten

Quelle: IKEA

Stilsicher unterwegs

Dein Balkon soll eine gemütliche Oase sein, die gleichzeitig auch noch einladend ausschaut. Fangen wir mal beim Boden an. Ein nackter Betonuntergrund wirkt nicht nur kahl, im Sommer ist das sogar viel zu heiß, um darauf rumzulaufen.

Doch es gibt sogar Teppiche für draußen! Solche Outdoor-Teppiche sind wetterfester als die Indoor-Variante und auch noch ein toller Blickfänger.

Oder hast du schon mal was von einem Klickboden gehört? Solche Holzfliesen können wie ein Puzzle daraufgelegt werden und schon hast du einen neuen Boden, auf dem du rumspringen und –rennen kannst, soviel du willst! Es ist also wirklich nicht so schwer, wenn du deinen Balkon umgestalten willst.

So kannst du deinen Balkon umgestalten

Quelle: IKEA

Bei den Möbeln kannst du dir überlegen, welchen Stil dein ganzer Balkon haben soll. Soll das eher skandinavisch sein – hell, weiß, minimalistisch? Oder im Vintage Style? Das ist übrigens gerade sehr in! Natürlich hängt es auch hauptsächlich von deinem Budget ab. Der Klassiker ist Rattan unter den Balkon- und Gartenmöbeln, aber mit wenig Geld und ein bisschen Geschick kannst du aus Europaletten deine eigene, ultra-gemütliche Sitzecke schaffen!

 

Sitzecke aus Paletten

Und für den ultimativen Komfort und Südsee-Feeling brauchst du natürlich eine Hängematte oder einen Hängesessel. Kokosnuss mit Strohhalm nicht vergessen!

Gemütlicher Hängesessel

Kräutergarten oder Großstadtdschungel?

Hier kann sich dein grüner Daumen austoben! Ein Mini-Kräuterbeet kannst du dir notfalls sogar einfach am Fensterbrett anlegen, und ein wenig Grün wirkt beruhigend (und es ist außerdem sehr praktisch beim Kochen!). Hol dir einfach ein paar saisonale Kräuter, topf sie um und es kann losgehen :)

Wenn du etwas mehr Platz hast, dann kannst du noch mehr anbauen: Tomaten, Erdbeeren, Chilischoten und noch viel mehr. Du musst dann aber auch regelmäßig gießen, sonst trocknen die Pflänzchen schnell aus.

Für mediterranes Flair sind Palmen und Rankpflanzen unerlässlich. Gleichzeitig spenden sie auch Schatten und so ein bisschen Kühle im Sommer.

So kannst du deinen Balkon umgestalten

Quelle: IKEA

Du fragst dich, welche Pflanzen am besten für den Balkon geeignet sind, und wie viel Licht sie vertragen? Hier findest du einen tollen Guide dafür.

Auch Dekoelemente dürfen nicht fehlen

Und zu guter Letzt noch etwas zu Dekoelementen. Wenn du den Balkon umgestalten willst, dann sind auch diese „Kleinigkeiten“ wichtig, um den Balkon zu deiner persönlichen Wohlfühloase zu machen.

Eine tolle und einfache Idee ist ein Fischernetz an der Wand (so sparst du gleichzeitig auch Platz), in das du andere Sachen reinhängst, zum Beispiel eine Lichterkette oder Treibgut.

 

Fischernetz als Deko

Und als Pflanzenfan kannst du dir eine Gießkanne zulegen, die toll aussieht und so gleichzeitig auch zum Hingucker wird :)

So kannst du deinen Balkon umgestalten

Quelle: IKEA

Wie auch in der Wohnung machen draußen Textilien viel aus. Eine tolle Tischdecke lässt einen Balkon gleich ganz anders wirken! Und kuschelige Polster sowie flauschige Decken sorgen für Gemütlichkeit am Abend. Aber Achtung, nimm sie dann immer in die Wohnung rein, sonst werden sie durch das Wetter schneller kaputt.

Und noch als letzter Tipp, Laternen und leere Vogelkäfige. So was findest du häufig auf Flohmärkten! Du kannst sie zum Beispiel in leere, gestapelte Obstkisten reinstellen oder auf ein Regal – sieht super aus!

 

 

Deko aus Vogelkäfigen

Also dann, los geht’s! Wenn du immer noch nicht genug hast, dann kannst du hier von coolen, modernen Balkonen träumen oder dir ein Fenster anschauen, das in kurzer Zeit zum Balkon umfunktioniert werden kann:

Schreib uns doch weitere Tipps um den Balkon zu gestalten, die dir am besten gefallen –  an hallo@zoomsquare.de, @zoomsquare oder fb.com/zoomsquare :)

Hi ich bin Klara! In den nächsten Monaten werdet ihr mich öfter auf dem zoomsquare Blog antreffen. Freue mich auf eure Kommentare :)